Bettis-Kaninchenbande

Abgabebedingungen und Hinweise


Abgabehinweise und Bedingungen


Leider komme auch ich nicht um das Kleingedruckte drumrum und muss leider sein.


Zuerst einmal für mich das wichtigste und allgemeines zur Haltung:

Ich möchte, dass meine Vermittlungstiere in ausschließlich beste zu Hause kommen und auch nicht als Wanderpokal herumgereicht werden! Wenn man sich für ein Tier entscheidet, sollte man sich auch sicher sein, dass man sich immer gut darum kümmern kann und nur das Beste für seine Tiere will.

  • Ich gebe keins meiner Tiere zum Schlachten, als Futtertier o.ä.  ab!!
  • Ich gebe meine Tiere ausschließlich in gute Hände und artgerechte Haltung mit mind. einem Kaninchenpartner. Also nicht in Einzelhaltung oder Einzelhaltung mit Meerschweinchen o.ä..
  • Ich gebe nur in ein neues zu Hause mit ausreichend Platz (mind. 3m² pro Tier einer großen Rasse, und 2 Quadratmeter pro Zwergkaninchen  Richtwert). Keines meiner Tiere geht in reine Buchten- oder Käfighaltung. Bitte bedenkt, dass besonders die großen Kaninchen viel Platz brauchen.
  • Meine Kaninchen gehen nicht in eine Zucht! Auch nicht an Leute, die "nur mal einen Wurf" haben wollen.
 

Infos zum Kauf:
  • Wer sich für eins oder mehrere meiner Vermittlungstiere interessiert, kann sich gern schriftlich oder telefonisch für eine Reservierung melden und die Tiere zum vereinbarten Termin besichtigen und abholen.
  • Da es leider immer mehr Mode ist, Tiere zu reservieren und dann nicht abzuholen, gebe ich Tiere, die nach einer Woche nicht abgeholt wurden, oder der Interessent sich nicht mehr meldet, wieder frei.
  • Sollte dass Tier in der Zwischenzeit aus welchen Gründen auch immer z.B. durch Erkranken, Versterben ect. nicht mehr ausziehen können, trete ich von der Reservierung zurück.
  • Ich gebe meine Tiere natürlich nur in einem offensichtlich gesunden Zustand ab (chronische Erkrankungen werden erwähnt).
  • Für spätere evtl. auftretende Krankheiten oder die Entwicklung der Tiere übernehme ich keine Garantie, da ich nach der Abgabe keinen Einfluss mehr auf die Tiere und deren Haltung habe.
  • Die Geschlechterbestimmung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen. Ich schaue mehrfach nach und lasse bei evtl. Unsicherheiten mind. eine zweite Person (ggf. Tierarzt) raufschauen. Jedoch kann ich trotzdem keine 100%ige Garantie dafür geben. Auch bei erwachsenen Tieren ist es unter Umständen nicht immer 100%ig sicher erkennbar, (z.B. Spaltpenis/Zwitter).
  • Meine Kaninchen werden i.d.R. regelmäßig gegen RHD1, RHD2 und Myxomatose geimpft.
  • Ich halte mir vor, ggf. von einer Reservierung zurück zu treten, wenn es z.B. krank wird oder wenn ich z.B. Zweifel und ein schlechtes Gefühl bekomme, dass das Tier doch in kein schönes zu Hause kommen würde, oder ähnliches. 
  • Ein Tierversand oder eine Mitfahrgelegenheit ist möglich. Ich bevorzuge, besonders bei Babys/Jungtieren, möglichst einen Versand von mind. 2 Tieren. Einzeln ist aber möglich.
  • Da es leider vorkommen kann, dass das Tier während des Transportes erkrankt oder stirbt, trägt das Risiko allein der Verkäufer.                                                                                                           
  • Bei Versand/Mitfahrgelegenheit: Zum Wohl der Tiere verschicke nicht mehr im Karton, da diese sehr unsicher sind, was z.B. Durchnässen, Durchfressen der Pappe oder zu wenig Luftzirkulation und damit resultierendem Sauerstoffmangel und Hitzestau die Folge haben könnte. Deshalb nur in Tranportboxen, die ich entweder nach Absprache des Preises (evtl. ab 5 Euro) besorge, oder mir die Box vorab zugeschickt wird, weil es einfach für das Tier sicherer ist. Wer damit nicht einverstanden ist, sollte entweder selbst abholen oder auf eine Reservierung/Kauf verzichten.
  • Ich behalte mir ein Vorkaufsrecht vor, wenn das Tier - aus welchen Gründen auch immer - wieder abgegeben wird, da ich nicht möchte, dass meine vermittelten Tiere mal im Tierheim, Auffangstation oder gar in schlechter Haltung oder beim Schlachter landen,  oder gar als Wanderpokal enden!                                                                                                           Leider ist dies Realität, und ich habe es schon bei meinen vermittelten Tieren erlebt, die als Wanderpokal weiter gereicht wurden, bis hin, dass das Tier chonisch krank wurde und auch den Tod eines Tieres zur Folge hatte.                                                                                                                                            Deshalb: Wer bei mir ein Tier kauft und es später aus welchen Gründen auch immer wieder abgeben muss, verpflichtet sich, mich darüber zu informieren, und muss mir die Möglichkeit geben, das Tier max. zum Kaufpreis wieder zurück zu geben, wenn es meine Kapazitäten zur gegebenen Zeit zulassen!



Wer ein Tier bei mir reserviert/kauft, ist automatisch mit den Abgabebedingungen einverstanden. Beim Kauf kommt ein mündlicher Vertrag zustande, der sich auf diese Abgabebedingungen bezieht.











Noch zum Schluß, was nach neuen EU Recht leider sein muss:
Ich bin eine Privatperson und betreibe eine Liebhaberhaltung und nehme hin und wieder Nottiere auf. Ich schließe hiermit eine Garantie oder ein Umtauschrecht nach neuem EU-Recht aus!
Trotzdem möchte ich informiert werden und die Möglichkeit haben, meine vermittelten Tiere wieder zurück kaufen zu können, wenn diese wieder abgegeben werden.