Bettis-Kaninchenbande

News

Hier teile ich immer wieder mal mit, was es aktuelles bei meiner Kaninchenbande gibt.

http://www.kanincheninfo.de/hasenani/bunny40.gif


12.12.2017
Vor ca. 1-2 Wochen musste ich Stups aus der großen Gruppe nehmen, weil er nur noch von einigen Tieren gemoppt, gejagt und gebissen wurde.
Seit gestern sitzt Stups nun mit einer neuen Häsin, zusammen. Coco saß seit gut zwei Wochen in Quarantäne bei mir und durfte nun endlich, wohl das erste Mal in ihrem Leben, einen Partner bekommen.
Bisher lief die VG sehr gut. Beide sind sehr kuschelbedürftige Tiere, was schonmal eine gute Voraussetzung ist.


20.11.2017
Titus und Jumper mussten heute eingeschläfert werden. Ich werde euch vermissen. Kommt gut über die Regenbogenbrücke.


19.11.2017
Louis musste am 15.11.2017 eingeschläfert werden, weil er sehr krank war und keine Heilungschancen möglich waren.
Kiki ist gestern zu einer Freundin gezogen, weil es ihr in meiner großen Gruppe sehr schlecht ging, sie große Angst hatte und daher immer mehr abbaute. Jetzt lebt sie mit einem einzelnen Kastraten zusammen.


29.10.2017
Es hat sich in den letzten 2 Monaten sehr viel bei meiner Kaninchenbande und mir verändert. Meine Gruppen mit den Deutschen Widdern sind komplett, also als 28 köpfige Gruppe, zusammen in ein neues Gehege gezogen. Die alten Gehege wurden komplett abgebaut. Die Zwerge sitzen nach wie vor zu sechst zusammen und sind ins Nebengehege, bzw. in den abgetrennten Bereich gezogen.
Es war in den letzten Monaten viel viel Stress und Arbeit, aber nun ist es geschafft. Der Umzug mit der Vergesellschaftung der großen Gruppe war am 07.10.2017.

Leider musste Kira aufgrund ihrer mittlerweile mehrjährigen starken Arthrose heute eingeschläfert werden, da sie nun gar nicht mehr aufstehen konnte und große Schmerzen hatte. Kira war eine meiner ersten großen Häsinnen, mit der meine Zucht dato begann.
R.I.P. Kira Maus. Du warst eine tolle Häsin und hast mir einige Würfe wundervollen Nachwuchs geschenkt.


26.08.2017
  Gestern war nochmal Impftermin für alle Kaninchen gegen Myxo, rhd und rhd2. Alle haben es gut überstanden.


11.08.2017
Nachdem es mit Feli in ihrem neuen zu Hause eine Woche lang mit ihren neuen Partnern nicht geklappt hat, ist sie heute zu einer Freundin ins neue zu Hause gezogen. Alles verlief diesmal super toll und harmonisch. Sie fühlte sich gleich sehr wohl und erkundschaftete alles sehr ausgiebig. Feli scheint endlich angekommen zu sein. Ich freue mich sehr darüber.


04.08.2017

Drei Kaninchen, die noch nicht geimpft wurden, sind heute geimpft worden.


03.08.2017
Ein Deutscher Widder von einer Freundin ist am 30.07. spontan bei mir eingezogen, durch mehrere, teils sehr große Wunden auf dem Rücken, muss er intensiv gepflegt werden. Leider ist dies eine längerfristige Sache, da die Wunden nur sehr schlecht heilen.
Inzwischen ist Notkaninchen Stups mit ihm zusammen gezogen. Beide sind ein Herz und eine Seele und freuen sich über die Gesellschaft. Stups darf deshalb nun doch bei mir bleiben, weil sich beide so super toll verstehen und nicht mehr zu trennen sind.


26.07.2017

Seit 15.07.17 sitzt noch eine weitere Notnase bei mir. Stups kam einsam aus reiner Käfighaltung. Seine Geschichte und Infos zu ihm, unter "Tiere in Pflege / Nottiere". Stups sucht ein neues tolles zu Hause.


14.07.2017
Feli-Luisa war nicht tragend und darf nun ausziehen. Ihre Zähne werden dann demnächst noch gemacht. Auf Wunsch kann der/die neue Besitzer/in das aber auch gern selbst machen.


02.07.2017
Gestern war großer Impftag gegen rhd2 mit Eravac. Bisher haben es alle gut überstanden. Nothäsin Feli-Luisa wurde aus Sicherheitsgründen (auf Abraten des Herstellers des Eravac Impfstoffes) nicht mit geimpft, da sie hochtragend ist und bald ihre Babys bekommen müsste.


21.06.2017
Heute ist Notkaninchen Feli-Luisa eine hübsche Deutscher Widder Häsin in wild weiß, ca. knapp über 1 Jahr alt,  bei mir eingezogen. Sie wurde vor ca. 1,5 Wochen bereits total abgemagert, kraftlos, verdreckt und evtl. tragend aus sehr schlechter Haltung geholt. Sie saß eine Woche bei einer befreundeten Kaninchenbesitzerin, die sie in dieser Woche wieder aufpäppelte. Mittlerweile hat sie wieder gut zugenommen und ist wieder etwas mehr zu Kräften, muss aber weiterhin noch aufbauen.
Sie hatte beim Züchter bereits einen Wurf noch nichtmal vollständig groß gezogen, als sie wiederholt absichtlich, so mager wie sie war, eingedeckt wurde, als ihre Babys gerade mal 6 Wochen alt waren!!!
Die Kotprobe war negativ, also ohne Befund. Leider braucht sie eine Zahnkorrektur, weil die linke Backenzahnseite Zahnhaken aufweisen. Das ist jedoch erst möglich, wenn sie evtl. geworfen hat bzw. klar ist, ob sie Babys bekommt.
Wir brauchen noch dringend Spenden, um die Zahn OP machen zu können. Ebenso ist eine Patenschaft für sie und später den Babys möglich.


24.05.2017
Ein sehr schwerer, trauriger Tag... obwohl heute mein Geburtstag ist...
Heute musste ich mein geliebtes Seelenkaninchen Lotti, in einem Alter von über 7 Jahren, gehen lassen. Sie ist am Nachmittag eingeschläfert worden, weil sich ihr Zustand zunehmenst, trotz Medikamente und Behandlung mehr und mehr verschlechterte. Seit Tagen musste sie auch bereits gepäppelt werden. Wie es so aussieht, hatte sie u.a. Wucherungen/Tumore/Geschwüre in Kopf und Körper.
Und Daisy musste heute ein kleiner Abzess am Kinn entfernt werden.


22.05.2015
Die 6 Zwerge sind letzte Woche nach draußen, ins erneuerte Gehege gezogen, und das Wintergehege in Innenhaltung wurde wieder abgebaut.
Meinem Seelenhasi Lotti geht es seit einigen Tagen sehr schlecht, muss mittlerweile auch gepäppelt werden und kämpfen um ihr Leben. Amber hat sich vor einer Woche den Fuß verletzt (sie setzt ihn beim hoppel nicht auf und liegt sehr viel). Er ist zum Glück nicht gebrochen, sie bekommt aber Schmerzmittel und noch andere Medikamente.


22.04.2017
Heute wurde die übrig gebliebene Hütte des ungesicherten Geheges an das geschützte, raubtiersichere Gehege gestellt und der Durchgang befestigt. Der Auslauf vom zuvor ungeschützten Gehege wurde bereits abgebaut. Somit wurde aus zwei Gehegen eins gemacht. In dieses neu entstandene Gehege, sollen demnächst die 6 Zwerge über die Frühjahrs/Sommermonate ziehen. Bilder des erneuerten Geheges folgen demnächst.


11.04.2017
Der Umbau im inneren der großen Gartenhütte, sowie der Dachanstrich im inneren sind fertig. Am Sonntag ist die kürzlich vergesellschaftete 14er Gruppe ins erneuerte Gehege gezogen. Ihnen stehen jetzt insgesamt 30 Quadratmeter dauerhaft 24h zur Verfügung, tagsüber noch eine große abgezäunte Grünfläche dazu.


03.04.2017
Carlos hat seit Samstag eine starke Augenverletzung und musste zum Tierarzt. In einer Auseinandersetzung hat er sich das untere Augenlid ziemlich weit aufgerissen, was vom TA geklammert werden musste. Leider ist es durch die Verletzung auch immer wieder entzündet und sah bis gestern sehr schlimm aus. Heute sah es schon minimal besser aus. Aber es muss noch eine ganz lange Weile behandelt werden. Ich hoffe sehr, dass es ohne größeren Schaden wieder zusammen wächst.
Leider stellte sich Carlos jetzt in der Gruppe nicht als der netteste heraus und stenkert gern mal mit dem ein oder anderen Tier in der Gruppe. Ich hoffe auch hier sehr, das sich das noch beruhigt.


26.03.2017
Gestern war endlich der große Tag. 4 Gruppen mit insgesamt 14 Kaninchen wurden vergesellschaftet. Es klappte alles super gut und bereits am Abend sah alles sehr friedlich aus. Auch die Nacht und der heutige Tag verliefen sehr ruhig und entspannt. Heute Abend lagen sie auch schon alle in je zwei Gruppen friedlich zusammen.
Carlos stellte sich als großer Frauenschwarm heraus. Emely hat sich sofort in ihn verschossen und klebt ihm nur am Hintern, was ihn jedoch sehr nervt. Aber er ist sehr geduldig mit ihr.
Ich bin auf jeden Fall sehr happy darüber, das es so gut geklappt hat, und mir nun hoffentlich ein wenig Arbeit durch weniger Gruppen/Gehege erspart wird.


17.03.2017
Gestern war großer Impftag für alle Kaninchen. Carlos wurde bereits Montag geimpft, da er noch gar nicht geimpft war und dadurch grundimmunisiert werden musste. Allen geht es nach der Impfung gut.


02.03.2017
Titus ist nun seit 22.02.2017 kastriert. Leider gab es Komplikationen, durch eine im Januar voran gegangene Hodenentzündung, die einen verklebten Samenstrang mit sich brachte. Da er sich diese Seite dann anschließend auch noch wieder aufgebissen hat, musste er ein zweites mal in Narkose gelegt und operiert werden, weil er fast verblutet wäre. Dann gab es noch Probleme beim Aufwachen aus der zweiten Narkose, da er teils krampfte. Danach frass er die ersten Tage nicht, bekam dann auch noch eine Aufgasung und musste gepäppelt werden. Aber wir haben gekämpft, er hat es bis jetzt geschafft, und nach einer Woche geht es ihm nun endlich besser. Er wird weiterhin, wie die letzte Woche, täglich weiter behandelt (gespritzt und Wundbehandlung). Die Wunden verheilen recht gut.


19.02.2017
Auch hier nochmal zur Info. Ich werde dieses Jahr meine Zucht aus mehreren Gründen einstellen. Mir fällt die Entscheidung sehr schwer. Ich möchte die Gründe hier auch nicht weiter ansprechen, weil ich sonst weit ausholen müsste, aber die Entscheidung steht nach bereits längerem Überlegen fest.
Ebenso werde ich meinen Bestand mit der Zeit reduzieren, werde aber kein Tier gezielt abgeben.
In dringenden, schlimmen Fällen, nehme ich aber ggf. noch Nottiere (zur Weitervermittlung) auf.


20.01.2017
Vor zwei Tagen sind die zwei Zwergkaninchen Gruppen vergesellschaftet worden. Die 6 Kaninchen haben das bisher einigermaßen friedlich, nur mit ein paar Jagereien geklärt. Kasimir und Garry brauchen da wohl noch etwas länger, um die Rangordnung zu klären, verstehen sich sonst aber und haben auch schon zusammen gefressen. Leider hat Kasimir einen größeren Riss im Ohr davon getragen, was jetzt ein "Schönheitsfehler" bleiben wird.
Luna und Sukha sind in ein anderes Gehege (in Kaltstallhaltung, wo die Zwerge zuvor saßen) gezogen. Sukha hat eine starke Erkältung bekommen, wo er nun drinnen im Geschützteren, etwas Wärmeren erstmal besser unter gebracht ist.
Auch Carlos ist direkt nebenan ins zweite ehemalige Zwergengehege gezogen und hat dort nun etwas mehr Platz, bis er vergesellschaftet werden kann.


04.01.2017
Carlos ist heute Vormittag kastriert worden. Alles ist gut verlaufen und Carlos ist wieder fit. Nun müssen die Wunden nur noch verheilen.


03.01.2017
Gestern ist Carlos, ein hübscher, schmusiger Deutscher Widder in Eisengrau, (geb. 17.05.2016) spontan bei mir eingezogen. Bilder gibt es dann demnächst zu sehen. Morgen soll er kastriert und geimpft werden. Bilder folgen demnächst.


27.12.2016

Heute Abend wurde nun auch meine Maja eingeschläfter, da sie sehr litt mit ihrem EC und sehr starken Schnupfen. Nichts schlug mehr an oder besserte sich und baute mehr und mehr ab. Sie bekam kaum noch Luft und war in einem schlechten Zustand. Sie sollte nicht länger leiden und so entschied ich mich, sie gehen zu lassen. R.I.P. meine kleine süße Maja. :-(
 

26.12.2016
Mia ist heute Nachmittag sehr unerwartet über die Regenbogenbrücke gegangen. Sie war bisher fit und gesund. Umso mehr schockiert ihr tot.
Titus hat leider seit einigen Tagen zur Blasenentzündung scheinbar entzündete Hoden bekommen, die sehr geschwollen und warm sind. Sonst frisst er einigermaßen gut, muss aber trotzdem dazu gepäppelt werden, da es wahrscheinlich nicht ausreicht und er sehr abgemagert ist.


19.12.2016
Nalas Blume wurde heute ein Stück amputiert (ihre Schwanzspitze war so verletzt, dass der blanke Knochen raus guckte). Sie hat alles gut überstanden. Nun hoffe ich, das alles gut und schnell verheilt und sie nicht an die Wunde geht. Ihr musste vorerst eine Halskause umgelegt werden und extra von den andere gesetzt werden.
Titus war auch gestern und heute nochmal beim Tierarzt, um eine Infusion zu bekommen. Heute morgen hat er schon ein bisschen mitgefressen, hat aber immer noch sehr Schmerzen beim Wasser lassen und muss aber weiterhin gepäppelt werden.


18.12.2016
Titus ist krank. Er hat eine sehr starke Blasenentzündung und große Schmerzen. Gestern Abend waren wir in der Tierklinik und heute nochmal beim Tierarzt zum Infusion spritzen. Er muss auch gepäppelt werden, weil er nichts mehr frisst. Ich hoffe, dass es sich schnell wieder bessert. Auf jeden Fall steht jetzt eine 14 tägige Behandlung mit Antibiotikum am.
Ich hoffe, dass sich die anderen beiden Jungs nicht auch noch bei ihm nastecken.


06.12.2016
Vor genau einer Woche, am 29.11.2016 sind ganz spontan 4 Zwerge eingezogen. Die Myxo Impfung ist vor drei Tagen auch bereits aufgefrischt worden. Demnächst folgen dann auch Fotos mit Beschreibung der vier.


21.11.2016
Mal wieder ein kleines Update.
Derzeit renoviere ich ein Kinderspielhaus für die Kaninchen, was ich vor einigen Wochen bekommen habe. Die letzten Tage wurde viel gestrichen und zuvor gereinigt. Nun wird noch der Boden etwas erneuert, das Fenster mit neuem Gitter gesichert und kleine Feinarbeiten gemacht, bis es wieder aufgebaut werden kann.
Kira geht es mit ihrer Arthrose derzeit leider nicht so gut. Sie hat fast dauerhaft Schmerzen, und auch das Schmerzmittel schlägt nicht gut an. Sie hat in der letzten Zeit auch ziemlich abgebaut, versucht aber, so gut es geht damit zu leben.
Auch Maja geht es sehr schlecht durch ihren EC Ausbruch. Sie hatte vor ca. 2 Wochen nochmal einen Schub bekommen, der sie doch nun ziemlich mitgenommen hat. Derzeit rollt sie sich immer wieder und ihr Kopf hängt schon förmlich auf dem Boden, hält sich aber noch wacker auf den Beinen. Heute habe ich ihr Gehege mit Decken ausgelegt und sie sitzt nur noch unter der Wärmelampe. Garry und Pauli sind auch super lieb zu ihr.
Allen anderen Tieren geht es gut und sind wohlauf.


01.11.2016
Simba ist heute kastriert worden.


29.10.2016
Ein trauriges Ende für Anton und Schock für mich. Anton hatte Myxomatose! Wie es so aussieht, war er breits krank als er bei mir einzog. Nur leider bleibt die erste Zeit die Erkrankung ja symptomlos. Bis es mehr und mehr aufiel, bis es zum Schluß so schlimm war, dass er nur noch litt. Anton wurde gestern, also am 28.10.2016 erlöst.
Umso wütender bin ich auf die vorherigen Besitzer, die Anton nie geimpft haben. Bisher kann ich nur von Glück reden, dass sich bisher keins meiner Tiere angesteckt hat. Sie sind ja alle zum Glück auch geimpft.
Das zeigte mir mal wieder deutlich, wie ulta wichtig eine Quarantänezeit ist. Hätte ich ihn schon früher also sofort oder nach einer Woche in eine meiner Gruppen gesetzt, wären diese höchstwahrscheinlich trotz Impfung auch angesteckt worden! Deshalb finde ich es unverantwortlich, Tiere nicht zu impfen, insbesondere, wenn diese abgegeben werden. Ich werde nun wohl aufgrund der Erfahrung, keine ungeimpften Tiere mehr aufnehmen.


18.10.2016
Ambers Sohn (Nalas und Leonies Bruder) aus ihrem ersten Wurf im letzten September 2015 ist wieder zurück. Die bisherige Besitzerin wollte ihn nicht mehr haben und so musste er wieder ausziehen. Umso mehr freue ich mich, dass er nun zurück ist und durch eine Freundin wieder bei mir gelandet ist, da es Ambers Sohn, einer ihrem wenig verbliebenen Nachwuchses aus ihren schlimmen Geburtsproblemen ist. Nach seiner Quarantäne soll er in die Rammlergruppe zu Amaretto, Titus und Loius ziehen. Ich hoffe so sehr, dass die VG klappt. Er heißt bei mir nun Anton.
Da er leider bei der Vorbesitzerin nie geimpft wurde, was gerade in der aktuellen schlimmen rhd2 Seuchenzeit hoch gefährlich ist, ist er gestern geimpft worden. In ca. 4 Wochen muss er noch ein zweites mal zur Grundimmunisierung nachgeimpft werden. Solange bis die erste Impfung wirkt, muss er erstmal leider alleine sitzen, um meine anderen Tiere nicht zu gefährden. Er ist noch sehr skeptisch und schreckhaft, aber er erkundet gern seine neue Umgebung.
Bessere und schönere Bilder folgen vom ihm natürlich noch.



07.10.2016
Mia ist wieder wunderbar in der Gruppe aufgenommen worden. Es gab nicht eine Zankerei und Mama Nelly hat sie sofort wieder erkannt und von oben bis unten geputzt. Ich bin so happy. Dann sollte alles so sein und sie darf nun bleiben. Die eine Häsin mehr oder weniger bekomme ich dann auch noch durchgefüttert. Nun bin ich mit 30 Kaninchen auch wieder komplett und voll ausgelastet. Die restlichen drei Babys/Jungtiere die noch bei mir sitzen, ziehen nun am Monatg aus. Dann wird es hier wieder ruhig.
In den nächsten Tagen werden nun die Gehege und alles drumrum winterfest gemacht, so langsam die beheizbaren Trinknäpfe aufgestellt, etc. damit alles für den Winter vorbereitet ist.


02.10.2016
Mia ist heute zurück gekehrt. Leider hat es im neuen zu Hause mit dem neuen Partner nicht geklappt. Ich hoffe, dass ich sie wieder in ihre alte Gruppe integriert bekomme. Wenn alles gut geht und sie wieder von der Gruppe aufgenommen wird, darf sie bleiben.
Leonie geht es wieder gut. Sie frisst wieder gut und versucht nun einiges wieder aufzuholen, was sie in der letzten Zeit abgebaut hat.
Auch Maja kämpft weiter wacker gegen den EC an. Ihr geht es den Umständen entsprechend gut.


24.09.2016
Und die Pechsträhne hört nicht auf. Nun hat Maja durch den Stress nach der heftigen Klärung der Rangordnung auch noch einen hefitgen EC Ausbruch bekommen. Sie ist heute mit allen Medikamenten versorgt worden. Bisher frisst sie noch, aber es ist innerhalb kürzester Zeit von wenigen Stunden um einiges schlimmer geworden, sodass ihr Kopf schon komplett auf der Seite hängt und sie immer umfällt. Ich kann nur hoffen, dass die Medikamente schnell anschlagen.

Drei weitere Jungtiere von Nala und Daisy sind heute ausgezogen. So langsam wirds in der Gruppe immer leerer.


21.09.2016
Leonie geht es seit der Impfung letzten Donnerstag nicht gut. Sie frisst nicht mehr und baut mehr und mehr ab. Wirkt aber fit und ist neugierig, man merkt aber dass sie immer schwächer wird. Der TA konnte leider auch nichts finden. Nun heißt es peppeln und hoffen. Ganz wenig frisches grünes wie Löwenzahn frisst sie hin und wieder einzelne Blätter, was aber bei weitem nicht ausreicht.

Mia (und auch zwei Babys von Leonie) sind heute in ihr neues zu Hause gezogen. Bei Mia fiel es mir wirklich super schwer, sie abzugeben, da ich sie seit klein auf an hatte und aufwachsen gesehen habe. Deshalb sind es absolut Ausnahmen, wenn ich ein erwachsenes Tier von mir hergebe.

Seit Jack gestorben ist, versuchen die Zwerge ihre Rangordnung neu zu klären. Leider geht es zwischen Maja und Garry hoch her und es fliegt mächtig Fell bis Beißereien. Deshalb musste ich die drei nun seit heute wieder nach drinnen ins Gehege setzen, da sie sich Nachts in der kleinen Hütte nicht aus dem Weg gehen können. Ich hoffe, es beruhigt und klärt sich schnell wieder.


17.09.2016
Und als wenn einer nicht schon genug wäre. Samson musste nun leider doch letzte Nacht, am 16.09.2016 eingeschläfert werden. Er wollte und konnte einfach nicht mehr. Er hatte mit sich abgeschlossen und er war auch viel zu schwach und so extrem abgemagert um noch dagegen anzukämpfen. R.I.P. mein lieber Samson. Danke für deinen tollen Nachwuchs. Mit dir fing alles so richtig an. Ich werde dich und deinen tollen Charakter sehr vermissen.


16.09.2016
Jack ist gestern, den 15.09.2016 leider über die Regenbogenbrücke gegangen. :-( Er ist morgens nicht mehr aufgewacht. Am späten Abend zuvor war noch der Tierarzt da, wegen seines ständigen Blasengrießes. Verdacht ist, dass die bereits sehr empfindliche, dünne, gereizte Blasenwand in der Behandlung gerissen zu sein scheint. Außerdem kämpfte er sehr mit seinem Kreislauf an dem Abend. Die letzte von so vielen Behandlungen ist ihm nun doch zum Verhängnis geworden.
R.I.P. Jack. Du hast es endlich geschafft uns musst keine Schmerzen mehr erleiden. Doch die Zwerge, besonders Pauli vermissen dich sehr. Den ganzen Tag lagen sie betröppelt in der Ecke. Aber es muss leider auch ohne dich weiter gehen. R.I.P.

Samson geht es nach wie vor schlecht und kämpft gegen den EC an. Zwischenzeitlich sah es sehr schlecht aus und hatte Krämpfe und rollte sich. Seit zwei Tagen ist sein Zustand unverändert.
Und gestern war Impftermin aller Kaninchen, also Erwachsener und Babys. Bisher haben es alle gut überstanden.


05.09.2016
Samson geht es seit fast zwei Wochen sehr schlecht. Nach einem Infekt kam dann auch noch EC dazu. Der Infekt scheint besiegt, nur das EC ist leider trotz der richtigen Medikamente schlimmer geworden. Er baut mehr und mehr ab, aber wir kämpfen weiter, bis es nicht mehr geht. Noch habe ich Hoffnung, dass er es schafft.


28.08.2016
Pflegekaninchen Felix ist heute zu seiner neuen Familie gezogen. Alles gute kleiner Mann und eine schöne Zukunft mit Partnerin und einem tollen neuen zu Hause.


13.08.2016
Die Einzelbilder der Babys von Nala sind nun unter aktuelle Würfe zu sehen und können reserviert werden.


11.08.2016
Notkaninchen Felix wurde gestern kastriert. Er hat die OP gut überstanden, aber er ist sehr einsam und sucht jede Streicheleinheit. Er frisst leider sehr schlecht und ist derzeit sehr wählerisch. Nun hoffe ich, dass er bald wieder Appetit bekommt und die Wunden gut verheilen. Seine zukünftige Freundin wartet bereits in Felix baldigem neuem zu Hause auf ihn.


09.08.2016
Impftag für Daisys Babys, Pflegekaninchen Felix und auch Titus mit seinen beiden Kumpels habe ich heute gleich zum nachimpfen mitgenommen. Die anderen erwachsenen Kaninchen folgen noch zur Wiederholungsimpfung.


26.07.2016
Chico ist gestern mit seiner neuen Freundin als Urlaubstiere für 3 Wochen wieder bei mir eingezogen. Beide fühlten sich gleich richtig wohl.


24.07.2016
Bilder von Nalas Wurf eingestellt. Daisys Babys sind auf die Abgabeseite gezogen.


21.07.2016
Der letzte Wurf in diesem Jahr ist da.
Nala hat am 20.07.2016 geworfen. Es sind 9 Babys (4 thüringer, 4 thüringer WO und ein weisses).


13.07.2016
Nickie musste heute eingeschläfert werden (wegen ihrem Tumor). Ihr ging es immer schlechter. R.I.P. Nickie.
Leonies Babys sind heute gegen RHD und Myxo geimpft worden.


12.07.2016
Die Geschlechter von Daisys Babys stehen soweit fest und können nun reserviert werden (siehe aktuelle Würfe).


08.07.2016
Es sind noch Babys zu haben. Einfach mal unter "Abgabetiere" oder  unter "aktuelle Würfe" schauen.


02.07.2016
Amaretto und Louis sind heute mit Titus zusammen gezogen. Alles ist super und alle drei haben sich von Anfang an bestens vertragen. Besser konnte es nicht laufen. Hoffe es bleibt auch so.


Neue Nestbilder von Daisys Wurf (siehe unter aktuelle Würfe).


20.06.2016
Daisy hat nun heut doch noch überraschenderweise verspätet Babys bekommen. Es sind 8 Babys. Fotos folgen.
Die Erneuerung des großen Geheges ging heut auch weiter. Nun ist der Boden fast komplett drin und es folgt wahrscheinlich nächste Woche das Auslegen des PVC-Bodens.


18.06.2016
Daisy hat leider wieder nicht aufgenommen und demnach keine Babys bekommen. :-( Wirklich super schade.
Dafür haben Nala und Titus heute gekuschelt. In vier Wochen wird sich zeigen, ob sie aufgenommen hat.

Derzeit wird eines der großen Gehege im Innen- und Außenbereich saniert, wo nun eine feste Bodenplatte rein kommt. Leider geht dies nur Stück für Stück, da ich alles allein mache und nicht täglich Zeit dafür habe. Aber da es derzeit sowieso leer steht, eilt es auch nicht.


05.06.2016
Die Einzelfotos sind endlich fertig und die Babys können ab jetzt fest reserviert werden.


19.05.2016
Verpaarung von Daisy mit Titus am 18.05.16.

  Gestern stand wiedermal ein Tierarztbesuch an. Sukha wurden heut die Klammern seiner Wunde gezogen. Jack musste wieder wegen seinem Blasengrieß behandelt werden. Da es gerade sehr akut bei ihm ist, muss er die nächsten Tage nochmal behandelt werden.


17.05.2016
Gestern sind Luna und Sukha vergesellschaftet worden. Es war harte Arbeit mit viel Unterstützung.

Amaretto geht es sehr schlecht. Er hat eine Samenstrangentzündung bekommen, die erst gestern durch Blut in der Streu entdeckt wurde. Nun bekommt er Antibiotika und Schmerzmittel bis die Schwellung etwas abgeklungen ist. Jetzt heißt es hoffen, dass er es schafft, die Entzündung schnell zurück geht und die OP dann gut verläuft.


15.02.2016
Heut hat Amber Babys bekommen. Leider kämpft sie immernoch mit Wehen und hat wieder große Probleme mit der Geburt. Ein Baby, das erste was sie bekam, lebt. Das zweite davon war bereits tot. Auch Stunden später kam noch ein weiteres Baby, bereits tot.
Ihr noch lebendes Baby habe ich nun zu Leonies Wurf gepackt, da Amber scheinbar damit überfordert war und das Nest mit ihm zerwühlte. Außerdem war es auch recht ausgekühlt und konnte sich allein nicht aufwärmen.


14.05.2016
Leonie hat heut geworfen. Sie hat 6 Babys bekommen.
Bilder des Wurfes folgen in den nächsten Tagen.


09.05.2016

Momentan wird eines der größten (derzeit leer stehenden) Gehege erneuert, wo viel viel Arbeit drin steckt, was sich noch eine ganze Weile hinziehen wird, weil ich alles allein mache.


06.05.2016
Es ging alles so schnell. Der erst kürzlich zu mir zurück gekommene Eddie musste heut eingeschläfert werden. Er hatte seit Tagen eine scheinbar voranschreitende Lähmung mit weiteren Sympromen wie Inkontinenz und Muskelzittern. Er hat auch stark abgenommen. Woher, was die Ursache war, ist leider unbekannt. Ihm ging es zunehmend schlechter und heut war es so extrem schlimm, trotz Medikamenten, dass er erlöst werden musste. R.I.P. Eddie. Es ging alles so wahnsinnig schnell.

Aber als wenn das alles wäre, nein... Außerdem haben sich Sukha und Titus so stark gefetzt, dass Sukha eine so heftige Wunde hatte, die heut geklammert werden musste. Die beiden mussten nun leider getrennt werden, da Sukha sein Rammlerverhalten nach der Kastration im Dezember nicht abgelegt hat und Titus nicht als "echten" Rammler akzeptiert, wie es so aussieht. Nun sitzen Luna, Sukha und Titus leider erstmal alleine und keiner kann vergesellschaftet werden, weil Sukhas Wunden erstmal heilen müssen und ich mir Gedanken machen muss, wenn ich wo, in welcher Gruppe integrieren kann.


03.05.2016

Gestern war die Vergesellschaftung von Maja in der Zwergengruppe. Davon abgesehen, dass sie die 3 Jungs doch tierisch nervte mit ihrer Hitzigkeit, haben sie sich nicht einmal angegiftet. Sie haben es eher locker genommen und sind gleich noch paar Runden mit rumgetobt. Sofort super friedlich und Jack hat sie gleich geputzt.
Auch Luna und Eddie sind gestern vergesellschaftet worden. Da Luna ebenso gerade sehr hitzig ist und Eddie sehr bedrängte, bekam er immer Panik vor ihr und rannte sobald sie nur in seine Nähe kam davon. Heut war es schon sehr friedlich und beide lagen morgens ruhig und entspannt zusammen. Geplant ist, das beide in den nächsten Wochen bis Monaten mit Amaretto und Louis zusammen ziehen sollen oder evtl. sogar zu viert in eine Gruppe ziehen. Das wird aber noch etwas dauern.
Bilder und Einzelheiten zu den Tieren folgen demnächst noch unter "meine Tiere".


23.04.2016
Amaretto ist gestern kastriert worden. Er hat alles gut überstanden und ihm geht es bisher gut.


17.04.2016
Daisy hat leider nicht aufgenommen. Sie war nur scheinträchtig. Ein Nest war da, nur leider ohne Babys. Nun muss ich leider erstmal abwarten, ob in 4 Wochen noch Würfe vom Unfall zu erwarten sind. Wirklich sehr schade.


15.04.2016
Eddie, ein wildfarbener Sohn vom verstorbenen Leopold ist zurück. Umso mehr freut es mich, ein Nachkomme von Leos Nachwuchs wieder bekommen zu haben. Eddie musste wieder abgegeben werden, wegen Aufgabe der Kaninchenhaltung. Er brachte seine winzige Freundin Maja mit. Er ist ein wirklich toller, großer Kerl geworden, der super gern kuschelt. Auch die kleine Maja hat es mir sehr angetan.



13.04.2016
Heut morgen fand ich die komplette Gruppe mit Daisy, Amber, Nickie, Nala, Leonie und Jumper bei Titus und Sukha auf. :-( Die haben in der Nacht irgendwie die Tür zu den Jungs aufbekommen, sind zu ihnen rüber und kamen nicht mehr zurück weil die Tür wieder zuschwenkte. Nun muss ich damit rechnen, das evtl. 4 weitere Mädels gedeckt wurden. Daisys geplanter Wurf sollte ja zu diesem Wochenende sowieso kommen.


10.04.2016
Irgendwas ist ja immer... Es gibt seit zwei, drei Tagen immer wieder Jagerei und Klopperei in der "Lotti-Gruppe". Maggie und Annabell vertragen sich leider nicht mehr. Maggie hat einen ziemlich großen Hass gegen Annabell entwickelt, da Annabell gegen sie immer sehr dominant anging und sie ständig bedrängte und berammelte. Davon hat Maggie nun wohl die Nase voll und gibt es ihr umso mehr zurück. Leider reagiert Annabell mittlerweile schon panisch und ängstlich, sodass sie sich vor Angst auf der Etage allein zurückzieht. Nun habe ich heut alle in einen separaten, neutralen Auslauf gesetzt. Es gab dabei zwar mehrere Jagereien von Maggie auf Annabell, aber teilweise konnten sie sogar auch schon wieder zusammen liegen. ich hoffe, dass sich das mit der Zeit wieder beruhigt, sonst muss ich Annabell aus der Gruppe nehmen und mir was einfallen lassen , was ich nicht hoffe.


09.04.2016
Heut ist ein neues Familienmitglied einer anderen Art eingezogen. Zwerghamsterdame Mimi ist vier Wochen alt und ein dsungarischer Zwerghamster in agouti. Billder folgen.
Und Hermine, die Häsin die gemeinsam mit Luna zu mir kam, ist heut in ein neues schönes zu Hause nach Bad Oldesloe gezogen.


06.04.2016
Heute kam Luna, eine Tochter von Kessy aus dem letzten Wurf zurück. Sie kam gemeinsam mit ihrer Freundin Hermine. Kurz darauf stellte sich heraus, dass sie sich nicht gerade gut vertragen und Luna regelmäßig von ihr gebissen wurde. Luna hat mehrere stärkere Bisspuren an Ohren, Rücken und Po. Die beiden wurden dann sofort getrennt und nun kann Luna sich erstmal erholen und ihre Wunden können heilen. Auch zunehmen muss die Gute noch etwas, weil sie durch den Stress der anderen Häsin doch etwas mitgenommen und verängstigt war.
Ob Luna bei mir bleibt, steht noch nicht hundert prozentig fest, darf also auch gern angefragt werden.
Hermine steht zur Abgabe, da mein Platz nur noch sehr begrenzt ist. Bei Interesse gern Anfragen. Unter "Abgabetiere" gibt es die Tage noch genauere Infos, was ich über sie noch Aktuelles sagen kann.
Bilder folgen natürlich auch noch.


21.03.2016
Da es Nickie derzeit recht gut geht, sehr gut frisst und aktiv ist, wurde sie nun Montag doch noch nicht eingeschläfert. Man weiss nicht wie lange es noch so gut geht. Klar ist jedoch, sobald es ihr wirklich schlecht geht, wird sie erlöst werden. Aber es ist schön, dass sie die Ostertage wohl noch erleben darf. Solange wird die Zeit mit ihr noch genossen und ihr so schön wie möglich gemacht.


19.03.2016
Ein schlimmer Tag. Kessy lag heut morgen tot im Stall ohne ersichtlichen Grund. Mittags kam dann der Tierarzt um Nickie nochmal zu untersuchen ob sich ihr Zustand vom Magen gebessert hat, nur leider sieht es da sehr schlecht aus und sie baut immer mehr ab und es bessert sich nichts. Es scheint doch trotzdem ein Tumor in der Magengegend zu sitzen, was ihren Zustand nur verschlechtert. Sie muss am Montag nun erlöst werden, bis dahin kann ich noch in Ruhe Abschied von ihr nehmen und sie hat nochmal einen letzten schönen Tag in ihrer Gruppe. Kessy wurde dann gleich untersucht und siziert. Wie es so aussieht ist sie trotz Impfung wahrscheinlich an RHD 2 gestorben, weil sie in sämtlichen Organen Einblutungen hatte. Nun müssen die Tiere schnellstens noch nachgeimpft werden und ich kann nur hoffen, dass nicht noch mehr sterben. :-( Auch Jack hat wiedermal akut Blasengrieß angesetzt, trotz angemessener, auf ihn abgestimmte Ernährung und Medikamenten und muss nun in nächster Zeit alle paar Tage deswegen behandelt werden. Es ist im Moment eine sehr schwere Zeit mit viel Leid und trauer. :-(


17.03.2016
Daisy und Titus haben heut "gekuschelt". Auch wenn Titus mit seinen 4,5 Monaten noch sehr jung ist, hat er´s schon drauf wie ein Großer mit viel Kondition. Nun heißt es abwarten, ob in 4 Wochen ein Wurf anstehen wird.


13.03.2016
Neuigkeiten von Nickie. Wie es so aussieht hat sie nicht unbedingt einen Tumor, sondern einen "verstopften Magen", sodass der Mageninhalt nicht zum Darm weiter transportiert wird, was mehrere Ursachen haben kann. Sie bekommt nun über längere Zeit Paraffinöl mehrmals am Tag eingegeben, mit der Hoffnung, dass es das Auflösen und Weiterleiten des Inhalts bewirkt.


08.03.2016
Und wieder einmal eine schlechte Nachricht. Nickie wurde gestern und auch heute von einem weiteren Tierarzt untersucht und geröngt, weil sie einen kugelrunden, angespannten Bauch hat. Dies auch schon ein paar Tage länger. Wie es so aussieht hat sie einen Tumor im Bauchraum, der innerhalb kürzerer Zeit ziemlich schnell gewachsen zu sein scheint. Nur leider kann man da nicht wirklich etwas machen. Sie müsste aufgeschnitten werden, um genau zu sehen von welchen Organen es ausgeht und ob gut- oder böswartig. Eine OP ist allerdings z.B. wegen eines Verblutens zu riskant. Nun müssen wir uns mit dem Gedanken darauf einstellen, dass sie in nicht allzu langer Zeit leider von uns gehen wird und jeder Tag ihr letzter sein könnte. Solange wird sie noch von vorn bis hinten verwöhnt, dass sie noch eine schöne Zeit hat.


27.02.2016
Heut ist Chico aus Lottis Gruppe ausgezogen, zu einer einsamen Häsin. Er wurde dort super lieb von seiner neuen Freundin aufgenommen. Nun hoffen wir, dass er sich gut eingewöhnt.
Es fiel mir nicht leicht, aber ich hoffe, dass ich immer mal wieder etwas von ihm hören werden. Und für eine einsame Häsin und ein gutes zu Hause kann ich mit der Entscheidung leben.

Außerdem bekamen Rocky und Samson heute Intensivpflege mit Fellpflege, was viel Zeit in Anspruch genommen hat.
Sukha und Titus sind nach bereits einem Tag schon beste Freunde geworden und untrennbar geworden.


25.02.2016
Heute sind Sukha und Titus zusammen gezogen. Beide vertragen sich bisher super. Nur Titus rammelt mit seinen erst 4 Monaten wie ein großer und auch der kastrierte Sukha rammelt trotzdem ebenso immernoch, wird sich aber sicher noch in den nächsten Tagen etwas beruhigen. Aber da beide sehr aktive Tiere sind, können sich beide so gegenseitig gut austoben, dass sie danach mal ruhiger werden.

Und dann noch etwas. Seit kurzem sucht eine weiss gelbe Deutsche Widder Häsin, knapp über ein Jahr alt, gemeinsam mit ihrer Freundin ein neues zu Hause. Sie ist bei mir geboren und eine Tochter von Kessy. Sie kann in ihrem aktuellen zu Hause nun leider nicht mehr bleiben und suchen deshalb beide zusammen ein neues, schönes zu Hause.


08.02.2016
Ein trauriger Tag. Heute musste Leo eingeschläftert werden. Er hatte schon längere Zeit eine mehr als Tennisballgroße Entzündung? an der Schulter, die immer größer wurde und gegen die man leider nichts mehr machen konnte. Altersbedingt kamen aber auch noch mehrere weitere Sachen dazu, was die Prognose nur noch schlimmer machte.
Eddy ist schon vor einer Weile wieder in seine alte Gruppe zurück gezogen, weil er sehr unzufrieden mit Leo war und Leo viel alleine lag und nur noch schlief.
R.I.P. Leo.


28.01.2016
Die Freude ist groß. Mein Traum ist wahr geworden, auch wenn nicht durch eigene Nachzucht. Mein noch kleiner, neuer, 12 Wochen junger Zuchtrammler in thüringer WO BA ist heute eingezogen. Momentan sitzt er noch in Quarantäne bevor er mit seinem neuen Kumpel zusammen ziehen darf. Nun muss er sich erstmal ein wenig eingewöhnen. Bilder und Infos zu ihm folgen natürlich noch.
 
 

26.01.2016
Leo hat eine große, dicke Entzündung am Bein. Er war heute beim Tierarzt und wurde punktiert. Leider kann man nichts dagegen machen weil Antibiotika dagegen nicht anschlagen (längere Geschichte). Leider ist er auch so alt und hat stark abgebaut in den letzten Wochen. Eigentlich sollte er noch eine Häsin decken, jedoch schafft er dies noch nichtmal mehr und will auch nicht mehr. Hoffen wir mal, dass er noch ein wenig Zeit hat bevor er geht.



20.01.2016
Heute sind Leo und Eddy aus Kiras Gruppe zusammen gezogen, damit Leopold nicht länger allein bleiben muss. Da beide sehr ruhige Kerle sind, blieb auch alles bisher super ruhig. Eddy sagt das alles noch nicht so zu und muss sich erstmal an die neue Umgebung und seinen neuen Kumpel gewöhnen.
Leider baut Opi Leo immer mehr ab. Auch mit rammeln hat er leider überhaupt nichts mehr im Sinn und schläft bzw. döst sehr viel. Wirklich sehr schade, da ich keinen Nachwuchsrammler für die Zucht von ihm zurück behalten habe. Ich hoffe trotzdem, dass er mir noch ein wenig erhalten bleibt und nicht so schnell über die Regenbogenbrücke geht.


02.01.2016
Heut ist unerwartet ohne jede Vorahnung Leos Kumpel Apollo gestorben. R.I.P. mein Hübscher.


19.12.2015
Amaretto geht es seit einer Weile wieder gut, der Abzess bzw. die Haut ist wieder komplett verheilt. Und beide sind kürzlich nun doch wieder nach draußen gezogen, weil es beiden dort sichtlich besser geht und sich wohler fühlen. Und bei den hohen Temperaturen auch überhaupt kein Problem mit dem Wechsel nach draußen, weil die Innentemperaturen die gleichen wie draußen waren.


13.12.2015
Sukha wurde nun am 09.12.2015 kastriert. Die Kastration verlief leider nicht ganz so unkompliziert, da er ziemlich stark als normal blutete und auch die Narkose dreimal nachgespritzt/erhöht werden musste bevor er endlich fest schlief und nichts mehr mitbekam. Nach seiner Kastrationsfrist soll er endlich einen Partner bekommen. Ihm geht mittlerweile wieder prima und freut sich jeden Tag aufs neue über seinen Freigang den er nun endlich nach einer schlechten Haltung hat.


30.11.2015
Amaretto hatte wieder einen Abzess am Kinn, der heut in Narkose aufgemacht wurde. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Nun erfolgt die nächsten Tage eine intensive Wundbehandlung.


25.11.2015
Heute Abend ist meine letzte älteste Zwergkaninchen Häsin Ginie über die Regenbogenbrücke gegangen. Sie musste aufgrund von Krankheit durch ihr Alter eingeschläfert werden. Sie ist auf meinem Arm eingeschlafen. Nun kann sie wieder bei ihrem geliebten Flecki sein. Jeder mochte die Kleine. Sie war eine so tolle, liebe Häsin. Danke auch nochmal an meine beste Freundin Melli. Ohne Ginie hätten wir uns nie kennen gelernt. Leb wohl meine kleine, geliebte Minihäsin. Ich werde sie sehr vermissen. R.I.P Ginie.


25.10.2015
Heut haben meine Rammler Verstärkung bekommen. Ein 5 Monate alter Thüringer Rammler ist eingezogen. Er ist eigentlich nicht zu 100% mein Wunschkaninchen was ich gern gehabt hätte, aber ich wollte ihn einfach auch vor dem Schlachten bewahren. Leider ist es nur einer von vielen. Aber ich kann sie ja leider nicht alle kaufen.
 


21.10.2015
Opi Leo hat eine Entzündung im Maul und bekommt nun Medikamente. Ihm geht es trotzdem gut, ist fit, munter und reist mir nach wie vor die getrockneten Bananenchips aus der Hand. Leckereien gehen trotz Schmerzen durch die Entzündung immer.
Die kleine "Leonie" - so heißt nun das kleine Thüringer Weißohr Baby, ist wieder gesund und munter und holt grad zu den anderen Geschwistern körperlich super auf. Sie frisst als gäbe es keinen Morgen.
Bisher passt Mama noch gut auf, dass ja kein Kleines nach draußen ins Außengehege läuft, aber auch dabei werden sich die Kleinen nicht mehr lange aufhalten lassen und überwinden schon so einige Hinternisse.


20.10.2015
Heut habe ich ein kleines Wildkaninchen Baby gerettet, welches eine Katze gefangen hat. Da jedoch plötzlich sie vom Hund gejagt wurde, ließ sie es auf der Straße fallen und das Baby blieb in einer Schockstarre wie tot liegen. Auf meinem Arm kam es wieder langsam zu sich. Nach einem halben Tag Beobachtung und Kontrolle auf Verletzungen, wovon es scheinbar weitestgehend verschont blieb, konnte es dann wieder in die Freiheit gelassen werden. Da hatte das Kleine nochmal Glück im Unglück.



14.10.2015
Heut war bei einigen Ninchens Pflege- und Beautytag und bekamen eine Maniküre. Jack bekam dazu noch ein Sitzbad (inklusive Fellpflege) um ihn zu waschen wegen seines chronischen Blasengrießes und deshalb immer mal wieder nassen Hinterns.
Dem kleinen Thüringer WO Mädel geht es wieder weitestgehend gut, wird aber trotzdem noch diese Woche mit Medikamenten versorgt um keinen Rückfall zu erleiden.


13.10.2015
Letztes Wochenende ist nun der Stall im Innenbereich grob fertig geworden und die beiden Rammlerpaare sind nun in Kaltstallhaltung umgezogen, dass es auch für mich zur kalten, ungemütlichen Jahreszeit etwas einfacher ist die Tiere gut zu versorgen.
Leider passte das Jack bei den Zwergen die gegenüber der Rammler sitzen gar nicht und machte Streit mit Garry, der sich schon ängstlich zurück zog. Mittlerweile hat sich dies aber wieder einigermaßen beruhigt.


07.10.2015
Eins der kleinen thüringer Babys ist seit ein paar Tagen sehr krank. Es ist nach wie vor das Kleinste, Schmächtigste im Wurf und hängt hinterher. Nun hat es sie, wohl durch ein schlechtes Immunsystem, mit einer dicken Erkältung - wahrscheinlich bis hin zur Lungenentzündung böse erwischt. Sie wird seit ein paar Tagen tierärztlich mit Medikamenten behandelt und ihr geht es schon deutlich besser als die Tage zuvor.


16.09.2015
Neue Bilder von Ambers Wurf unter "aktuelle Würfe".


08.09.2015
Neue Wurfbilder unter "aktuelle Würfe".


04.09.2015
Zwei Tage Bangen, Kämpfen und Hoffen liegen zurück. Amber hatte Geburtsschwierigkeiten und eine Unterversorgung. Dank dem Einsatz des Tierarztes ist zum Glück weitestgehend alles gut gegangen und es gab nur kleinere Verluste einzelner Babys. Ein Bericht über den ganzen Verlauf gibt es unter "Verpaarungen" zu lesen.
Seit heut gibt es nun auch Fotos der Babys unter "aktuelle Würfe" zu sehen.


28.08.2015
Heut Abend wurde Chico kastriert. Aktuell schläft er grad noch, aber bisher ist alles gut.


03.08.2015
Pebbles musste nun heut nach längerer chronischer gesundheitlicher Probleme aufgrund ihrem Alter eingeschläfter werden. R.I.P liebe Pebbles.


01./02.08.2015
Verpaarung von Amber und Amaretto.


20.07.2015
Nach ein paar Tagen Kurzurlaub bin ich nun wieder zurück. Den Hasis geht es prächtig und wurden bestens versorgt. In allen Gruppen ist es nun super friedlich. Garry und Pauli haben ihre anfängliche Scheu abgelegt und sind super aufgeschlossen. Auch Samson geht es gut, hat keine Panik mehr in der Gruppe und Baranie hat sich auch beruhigt. Die letzten Babys ziehen nun auch diese Woche aus. Dann wird es wohl überall wieder ruhiger.


15.07.2015
Im Moment ist echt der Wurm drin. Heut musste Lenny leider eingeschläfert werden. :-( Er war mein aller erstes Kaninchen. R.I.P. Lenny.


14.07.2015
Muckmuck lag heut morgen ohne erkennbaren Grund tot im Gehege. Abends ging es ihr noch gut und frass auch normal. Vermutlich hat sie einen ihrer Asthmaanfälle nicht mehr verkraftet. R.I.P. liebe Muckmuck.


13.07.2015
Vergesellschaftung mit Samson und der Gruppe von Kira.
Leider geht es Samson derzeit nicht so gut  in der Gruppe weil er von Baranie sehr angegriffen wird/wurde. Er hat auch eine Wunde am Augen davon getragen, die ihm sehr zu schmerzen scheint. Er hat momentan sehr Panik vor allen in der Gruppe. Nun muss ich hoffen, dass sich das alles noch beruhigt.


08.07.2015
Die Vergesellschaftung mit den Zwergen wird besser und ruhiger.


07.07.2015
Schweren herzens musste ich Bruno heut gehen lassen. Die Krankheit hatte ihn mit einem sehr schnellen Verlauf fest im Griff und die Medikamente schlugen auch nach 3 Wochen nicht an.
"Lange durftest du nicht bei uns bleiben, aber hattest noch eine schöne Zeit." R.I.P. Bruno. :-(


06.07.2015
Heut war Impftag der Babys. Alle haben es gut überstanden und sind fit.


05.07.2015
Gestern begann die Vergesellschaftung der beiden Rexe in der Zwergengruppe. Leider klappt es zwischen Garry und Jack noch nicht gut. Hoffe es legt sich mit der Zeit noch.


02.07.2015
Samson ist gestern kastriert worden. Sein Kumpel Bruno ist seit drei Wochen schwer krank. Er hat EC und die Symptome werden trotz Behandlung täglich schlechter. Aber er hat Lebenswillen und kämpft. Ich hoffe, dass die Medikamente endlich anschlagen.


29.06.2015
Garry und Paule sind heut zusammen gezogen. Alles prima, beide vertragen sich super und mögen sich.


22.06.2015
Gestern fand die Vergesellschaftung von Amaretto und Louis statt. Es hat prima geklappt und beide vertragen sich. Nun muss die Freundschaft noch enger und gefestigt werden.


20.06.2015
Heut ist nun endlich Rexzwergwidder Nummer zwei eingezogen. Wenn alles klappt können die beiden Rexwidder in ca. einer Woche zusammen ziehen, bis sie später zusammen zu den anderen Zwergen kommen.


17.06.2015
Abby stellte sich gestern leider als Rammler heraus und musste nun heut schnell kastriert werden. Er bleibt natürlich trotzdem. Und wie es so aussieht, wird nun wohl Louis doch zu Amaretto ziehen, weil ja nun ein weiterer unvorhergesehener Rammler in der Gruppe sitzt. Aber ich überleg noch.
Hoffentlich gibt es in vier Wochen nicht auch noch ne doppelte "Überraschung" bei den Mädels deswegen.


14.06.2015
Garry hat die Kastration hinter sich. Er ist nun nach dem dritten Tag wieder fit, ihm geht es gut und fremdelt auch kaum noch.


09.06.2015
Gestern ist Rexzwergwidder Garry eingezogen. Endlich habe ich nun wieder einen Rexwidder in meiner Runde. Er fremdelt noch etwas und muss sich noch etwas eingewöhnen, aber es wird immer besser. Nun muss er demnächst noch kastriert werden und kann dann nach 6 Wochen Kastrationsfrist zu den anderen Zwergen ziehen.



07.06.2015
Bruno ist gestern zu Samson gezogen. Er hat die Nacht gut überstanden und beide vertragen sich super toll.


05.06.2015
Die Geschlechter der Babys stehen soweit vorläufig fest. Einzelbilder der Babys sind nun unter aktuelle Würfe zu sehen.


01.06.2015
Viele neue Babybilder von Nellys Wurf unter aktuelle Würfe.


24.05.2015
Es ist in den letzten Tagen viel passiert.
Samson ging es die vergangenen Tage nicht gut, frass kaum und leidet nach wie vor unter seiner Einsamkeit nach Bobos tot. Deshalb musste nun doch etwas schneller Ersatz her. Bruno ist deshalb am freitag neu bei uns eingezogen und soll nach der Quarantänezeit zu Samson ziehen. Bruno ist der Bruder vom verstorbenen Bobo. Vielen dank wiedermal an Tanja, für den tollen Kerl.

Nun sind alle Gehege fertig. Von Kessys Gruppe wurde gestern das Gehege erweitert, dass sie ein wenig mehr Platz haben und es hat sich gelohnt.

Aktuelle Bilder von Nellys Wurf unter "aktuelle Würfe".


18.05.2015
Neue Bilder von Nellys Wurf unter "aktuelle Würfe".


16.05.2015
Ein großer Schock, der erstmal verarbeitet werden muss. Heut ist Bobo tot in seinem Gehege aufgefunden worden, obwohl es ihm gestern noch augenscheinlich gut ging. Die Trauer ist groß über unseren Dicken. Auch Samson trauert sehr und sucht sehr den Kontakt zum Menschen. Machs gut mein Dickerchen, komm gut über die RBB. Wir werden dich vermissen!

Heut ist das gesicherte Außengehege von Kiras Gruppe fertig geworden und können nun auch nachts draußen sitzen.



15.05.2015
Nach langem Warten hat Nelly nun endlich seit heut Nachmittag ihre Babys bekommen. Es sind 10 Babys. Fotos folgen natürlich.


13.05.2015
Heut war der Tierarzt da - die vorerst letzten Jungtiere wurden geimpft und Louis kastriert. Allen geht es gut.


11.05.2015
Das war heut ein langer Tag! Nachdem wir am Nachmittag/Abend noch die restlichen Arbeiten und Feinheiten im Häuschen fertig gemacht haben, durften Leopold und Apollo nun heut Abend in die neue Behausung nach draußen ziehen. Beide genießen es sehr, dass sie nun täglich raus können. Für Bilder war es dann schon zu dunkel und folgen demnächst.


10.05.2015
Es ist viel passiert.
Das neue Kleintierhaus für Apollo und Leo ist fertig und steht an seinem vorgesehenem Platz. Derzeit mache ich noch den vorläufigen Außenbereich fertig.
Endlich ist auch nach vielen Wochen meine bestellte Voliere eingetroffen. Nun steht viel Arbeit an, diese aufzubauen. Kessys Gehege soll erweitert werden und Kira und ihre Gruppe sollen ein 24 Std. gesicherten Außenbereich bekommen damit sie auch Nachts draußen sein können.
Amaretto geht es wieder gut und seine Wunde vom Abzess ist sehr gut verheilt.
Es gibt viele neue Bilder einzelner Tiere, besonders des Nachwuchses und von Leo.


26.05.2015
Amaretto hat einen Abzess am Kiefer und musste heut in Narkose aufgeschnitten werden, wo nun eine größere offene Wunde klafft, damit es besser ausheilt. Bisher geht es ihm den Umständen entsprechend gut. Hoffe das bleibt auch so und heilt schnell wieder problemlos.
 

Und heut sind nun auch die letzten drei Jungtiere ausgezogen. Sie sind mir in den letzten Wochen sehr ans Herz gewachsen und fehlen mir jetzt schon, gerade das kleinste Würmchen. Sie waren alle so lieb und zutraulich. Wenigstens bleibt mir noch meine kleine Abby, Cappuccino, der bald zu Amaretto ziehen soll und Rocky, der bei Kira und Baranie bleibt.


14.04.2015
Nelly hat mit Leopold "gekuschelt". Und Apollo und Leopold sitzen seit heut zusammen.


01.04.2015
Heut war Kastrationstag von Kessys Nachwuchs. Bisher haben es alle gut überstanden. Auch Apollos Rollid wurde gleich mit "operiert" bzw. unterspritzt und sieht schon recht gut aus. Nun muss nur noch alle gut verheilen.


25.03.2015
Impftag.
Shaun musste heut leider wegen langer chronischer Erkrankung eingeschläfert werden. R.I.P. Shaun (Rexi).


06.03.2015
Die Einzelbilder von Kiras Babys sind nun unter "aktuelle Würfe" zu sehen und können reserviert werden.


01.03.2015
Neue Bilder von Kirsa Wurf unter "aktuelle Würfe".


18.02.2015
Weitere Bilder von Kiras Wurf eingestellt. Bisher leben noch alle 13 Babys. Ein Baby ist sehr klein, dünn und schwach und ich versuche es momentan mit zusätzlichem Anlegen an die Mutter säugen zu lassen, mit der Hoffnung, dass es doch noch kräftiger wird und es schafft. Ein Baby ist zwischenzeitlich auch aus dem Nest gefallen, was ich aber rechtzeitg gefunden habe und vor dem Erfrieren retten konnte. Ihm geht es wieder gut.


15.02.2015
Es gibt erste Bilder von Kiras Wurf unter "aktuelle Würfe".


13.02.2015
Kira hat heut geworfen. Es sind wieder 13 Babys. Auch Bilder wird es in ein paar Tagen geben.
Ich hoffe, Freitag der 13. mit 13 Babys ist kein schlechtes Zeichen!!


04.01.2015
Aktuelle Einzelbilder der Babys. Jetzt Reservierungen möglich.


31.01.2015
Neue Wurfbilder unter "aktuelle Würfe". Es gibt auch ein paar neue Bilder unter "Aufzucht" von dem ein oder anderen. Ebenso in der "Bildergalerie" und unter "Meine Tiere".
In ca. einer Woche werden die Geschlechter der Babys feststehen.


24.01.2014

So nah liegen Freud und Leid beieinander.
Rexwidder Barney ist heut nach einigen Tagen kämpfen nun leider doch über die Regenbogenbrücke gegangen. Es sah zuerst so gut aus und es gab Hoffnung, dann kam durch seine Übermut der Rückschlag. Leb wohl mein kleiner.


19.01.2015

Neue Wurfbilder unter "aktuelle Würfe".


17.01.2015
Die ersten Wurfbilder sind unter "aktuelle Würfe" zu sehen. Wenn auch noch nicht viele. Aber weitere folgen bald.
Außerdem gibt es unter "meine Haltung" neue Bilder vom Gehege in der Kaltstallhaltung wo die Zwerge derzeit übern Winter wieder sitzen.


15.01.2015
Und auch Kessys Babys sind nun seit heut da. Bilder folgen ebenso in den nächsten Tagen.


14.01.2015
Baranie hat gestern geworfen. Fotos folgen demnächst unter Würfe.


21.12.2014
Neues Design der hp.


17.12.2014
Nellys und Leopolds Verpaarungsversuche nicht geklappt. Weitere Versuche folgen.


15.12.2014
Verpaarung von Kessy und Amaretto.


13.12.2014
Verpaarung von Baranie und Amaretto.


06.12.2014
Seit 03.12.2014 erweitert Leopold, ein Deutscher Widder in weiß BA meine Tiere und meine Zucht.


02.12.2014
Nur schlechte Nachrichten.
Pinocchio ist und bleibt weiterhin spurlos verschwunden. Leider muss nun auch davon ausgegangen werden, dass er wohl auch nicht mehr lebt.
Kiras kompletter Wurf hat es leider nicht geschafft.


28.11.2014
Kiras Wurf ist seit dem 27.11.2014 da.
Pinocchio ist seit Nachmittag dem 27.11.2014 spurlos verschwunden, nachdem er wie fast täglich mit Amaretto mehrere Stunden am Tag Freilauf bekam. Amaretto geht es gut, ist nur momentan sehr einsam und muss nun leider noch einige Zeit auf einen neuen Partner warten.



 

"