Bettis-Kaninchenbande

Meine Tiere

 
Hier möchte ich meine Tiere vorstellen.
Ich habe i.d.R. ca. zwischen 25 und 30 Kaninchen (derzeit sind es 34 Kaninchen und bin somit mehr als überbelegt), klein und groß, von Nottier bis Zuchttier in mehreren Gruppen.
hasen-0060.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand


Die erste Gruppe - meine Zwergengruppe bestehend aus 6 Zwergkaninchen.

Hier noch Garry und Pauli als Pärchen zusammen, vor der Vergesellschaftung der 6.



Garry: Der Flinke, Lebhafte.
Rexzwergwidder Garry ist am 09.06.15 aus einer Auffangstation zu mir gezogen. Ein sehr lebhafter und teils hektischer Kerl und sehr aufgeschlossen Mensch und Tier gegenüber. Er wird von seinen Artgenossen sehr gemocht, ist sehr lieb und kontaktfreudig und ist der erste am Gehegerand wenn jemand kommt. Er ist anderen Kaninchen gegenüber sehr dominant und lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Ca. Januar 2015 geboren.


 


Pauli: Der Ruhige, Zurückhaltende.
Rexzwergwidder Pauli ist seit dem 20.06.2015 bei mir eingezogen und ein sehr lieber, ruhiger, zurückhaltender Kerl der Streicheleinheiten genießt. Er ist sehr Gruppenverträglich, zu jedem sehr lieb und sucht sich bei den anderen seine Schmuseeinheiten. Geb. ca. Mitte 2014.



 

Sissi: Die Lebhafte.
Sissi ist eine sehr kleine Häsin mit einer super schönen Löwenmähne. Sie ist eine aktive Häsin, die jedoch weniger Lust auf den Menschen hat. Sehr neugierig ist sie dennoch. Geb. ca. 2014/2015



Kasimir: Der Liebe, Aufgeschlossene.
Kasimir ist Sissis Sohn, und aus einer ungewollten Verpaarung mit einem weissen Deutschen Widder entstanden. Er hat jedoch komplett langes Fell bekommen und sieht aus wie ein Teddyzwerg mit kurzen Propellerohren. Kasimir ist ein liebes, aufgeschlossenes Kaninchen zu Mensch und Artgenossen. Er mag Streicheleinheiten und ist sehr neugierig. Geb. ca. 2015.  



Ronja: Die Zurückhaltende, Freche.
Ronja ist eine Rexzwergwidderhäsin. Sie ist eher zurückhaltend, lässt sich aber auch nichts gefallen und kann austeilen. Häsinnen gegenüber ist sie sehr dominant und akzeptiert nicht so schnell. Dem Menschen gegenüber ist sie eher zurückhaltend, lässt sich ungern streicheln, kommt aber schonmal an, wenn sie Hunger hat oder Leckerlis abgreifen möchte. Geb. ca. 2014/2015.



Lino: Der Liebe, Ruhige.
Rexzwergwidder Lino ist ein liebes, ruhiges und zurückhaltendes Kerlchen, dennoch packt ihn gern seine große Neugier. Er mag es nicht so gern gestreichelt zu werden, duldet es aber hin und wieder und genießt es teils dann auch. Geb. ca. 2014/2015.




hase-0053.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand


Die zweite Gruppe ist meine Lottigruppe. Lotti ist meine geliebte verstorbene Häsin, die ihre 8 Kinder/Enkel und Urenkel hinterlässt.


Hannibal, Murphy und Maggie: Die Racker.
Die drei sind Lottis Kinder aus einem Wurf und als Babys im Alter von ca. 1,5 Wochen samt Nest mit Mama Lotti zu mir gekommen.
  Sie sind im Juni 2013 geboren.
Ihr Papa war ein wunderschöner Deutscher Widder in Havanna.



Hannibal: Der große Freche.
Er liegt meist irgendwo Faul rum und ist sonst eher der Ruhige. Aber wenn es Leckerlies gibt, kann auch er rennen und schubst einen auch gern mal vom Futternapf während des auffüllens weg, wenn es ihm nicht schnell genug geht.





Hannibal (links) und Maggie (rechts)


Maggie: Ganz wie die Mama. Sie hat ihren eigenen Kopf.
Maggie ist ihrer Mama Lotti in der Statur und auch im Charakter sehr ähnlich. Wenn ihr etwas nicht passt, kann sie ihren Kameraden  gegenüber ziemlich gemein werden. Sonst ist sie aber eine liebe und aufgeschlossene, und auch sehr zahme und schmusige Häsin.




Murphy: Der Stille, Zurückhaltende.
Murphy ist sich im Charakter mit Hannibal sehr ähnlich. Auch er liegt lieber irgendwo rum und ist eher bequem, kann aber auch wenn er will rennen, insbesondere bei Leckerlies.


Murphy mit Annabell



Jeremy: Der Kontaktfreudige.
Jeremy ist ein Sohn von Lotti und Samson. Ein aufgewecktes Kerlchen, der gern draußen unterwegs ist und seine Umgebung erkundet. Annabell ist seine Schwester. Weitere Bilder auch unter "Aufzucht" von ihm. Geboren 06.03.2014




Annabell: Die Neugierige, Aktive.

Annabell ist Jeremys Schwester. Sie ist ein neugieriges Mädel, die ebenso sehr gern draußen unterwegs ist und alles erkundet. Sie war unter ihren Geschwistern die kleinste, schmächtigste im Wurf, die knapp an der Grenze zum Überleben war. Aber sie hat gekämpft und hat es letztendlich geschafft. Sie hat gut aufgeholt, ist super fit und ist ein schickes Mädel geworden. Sie ist genau wie ihr Bruder und ebenso sofort da, wenn es etwas Interessantes gibt. Geboren 06.03.2014



Nelly: Die Ruhige.
Nelly ist meine eigene Nachzucht und Maggies Tochter. Sie hat ihre schöne Fellfarbe von "Oma" Lotti geerbt. Ein hübsches, liebes, sehr ruhiges Mädel. Sie ist am 22.05.2014 geboren.



Bolle: Der Freche.
Bolle ist Nellys Bruder. Er ist ein freches Kerlchen der für jeden Blödsinn zu haben ist. Besonders wenn er mich ärgert, wenn es ins "Bettchen" gehen soll und er nochmal eine extra Runde für mich im Freilauf dreht.   Er ist ein sehr aufmerksames Kaninchen. Er ist ebenso am 22.05.2014 geboren.




Kiki: Die Zurückhaltende, Vorsichtige.
Kiki ist Nellys Tochter, in wild mit wunderschönen blauen Augen, die sie vom verstorbenen Papa Leopold geerbt hat. Sie ist mittlerweile eher zurückhaltend und hat lieber ihre Ruhe. Kiki spielt eher die untergeordnete Rolle und zieht sich bei Streit und Angriff lieber zurück Geb. 15.05.2015.




hase-0053.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand



Die dritte Gruppe ist, ebenso wie Kiras und Lottis Gruppe, eine Familie mit Geschwistern, Tanten/Onkels, Nichten/Neffen ect. Mittlerweile hat sich die Gruppe durch zusammen schließen zwei bis drei weiterer Gruppen vergrößert.


Amber: Die Freche, Ausbruchskünstlerin.
Amber ist ein hübsches Deutsches Widdermädel und Tochter meiner bereits verstorbenen Kessy. Ein freches, aktives Mädel, die sehr gern draußen ist und dabei auch noch gern mal ausbricht. Doch wenn es was zu Fressen gibt ist sie auch schnell da. :-) Sie kann ihren Artgenossen gegenüber aber auch eine ziemlich große Zicke sein. Das hat sie wohl von ihrer bereits verstorbenen Mama Kessy.
Geboren am 25.07.2014




Jumper: Die Pennnase.
Jumper ist ein liebes Kaninchen, der gern irgendwo rumliegt und pennt. Meist will er einfach nur seine Ruhe haben. Wenn er Lust hat, kann er aber auch mal so richtig los toben. Er hat als zuvor einziger Kastrat nun Verstärkung von Simba in der Gruppe bekommen.
Geboren am 25.07.2014




Daisy: Die Entspannte, Vorsichtige.
Daisy ist ebenso eine Tochter von Kessy. Ein liebes aber auch vorsichtiges Deutsches Widder Mädel. Sie ist mehr als verfressen und ist eine der Ersten die da ist, wenn sie die Leckerliedose klappern hört. Ansonsten ist sie eher eine gemütliche, entpannte Häsin. Geb. 15.01.2015



Leonie: Die Aufgeweckte.
Leonie ist Ambers - und wie man sieht auch voll und ganz Amarettos Tochter, die in ihrem bisherigen Leben schon sehr viel durch machen musste. Sie ist eine absolute Kämpferin und hat deswegen den Namen Leonie bekommen, weil sie gekämpft hat wie ein Löwe. Dreimal wäre sie in den ersten Lebenswochen fast gestorben und ich konnte ihr das Leben retten. Und im Jahr 2016 ist sie nach der Impfung schwer erkrankt und brauchte lange bis zur Genesung. Sie hat sich mehr als gut erholt und ist aufgeweckter und lebensfroher als je zuvor. Geboren 02.09.2015




Nala: Die Neugierige, Lebensfrohe.

Auch Nala ist Ambers und Amarettos Tochter und hat wie Leonie in ihren ersten Lebenswochen schon viel durchgemacht und wäre zweimal fast gestorben. Sie ist eine neugierige, lebensfrohe Häsin. Geboren: 02.09.2015



Emma: Die Aufgeschlossene, Kontaktfreudige.
Emma ist Daisys Tochter. Sie ist eine Cashmere Widder Häsin, also mit längerem Fell. Sie ist super lieb und sehr aufgeschlossen gegenüber ihren Artgenossen und auch dem Menschen. Geboren am 20.06.2016




Emely: Die Aufgeschlossene, Kontaktfreudige, Neugierige.
Emely ist Nalas Tochter. Sie ist eine sehr aufgeschlossene, aktive Häsin, die gern den Kontakt zum Menschen sucht. Sie hat sich sofort in Carlos verliebt und sind unzertrennlich geworden. Geboren 20.07.2016




Simba: Der Eigenwillige.
Simba ist Nalas Sohn. Er ist ein munteres, aber sehr eigenwilliges Kerlchen. Er entscheidet, wann er Lust hat, z.B. zum Menschen zu kommen und macht sich gelegentlich seinen Spaß daraus. Geboren: 20.07.2016




Sukha: Der Lebensfrohe.
Sukha ist seit 25.10.2015 (also seit einem Alter von 5 Monaten) bei mir. Ich habe ihn vor dem Schlachten bewahren können und deshalb bei mir aufgenommen, obwohl ich zu der Zeit gar kein weiteres Kaninchen wollte. Anfangs fremdelte er sehr und ließ sich nicht anfassen, aber nach nichtmal einer Woche ist er aufgetaut und mag es gestreichelt zu werden, obwohl er das kraulen und streicheln zuvor nicht kannte. Er ist super neugierig,
aufgeschlossen und sucht jederzeit den Kontakt zum Menschen. Besonders auffallend an ihm aber ist, dass er super gern tobt und springt. Dies ist ihm in seinem bisherigen Leben verwehrt geblieben, da er dort nur in einer kleinen Bucht auf Gitterrosten ohne Heu, Streu und Stroh sitzen musste. Auch Grünes hat er in seinem vorherigen Leben nie gesehen und es hat eine Weile gedauert bis er sich nach mehrfachen anschnuppern getraut hat ein Blatt Löwenzahn zu fressen. Seither stürzt er sich auf alles an Frischfutter, sobald es nachschub gibt und ist auch schon ziemlich verwöhnt geworden.
Den Namen Sukha hat er von mir bekommen weil es auf Bengalisch "Glück" heißt. Und er hatte besonders großes Glück ein auserwählter von sehr vielen weiteren Kaninchen gewesen zu sein, dass er nun mit einer besseren Zukunft weiter leben darf.
Er ist ca. im Mai 2015 geboren.







Luna: Die Vorsichtige, sehr ruhige.
Luna ist als Notfall wieder zu mir zurück gekommen, nachdem sie zuvor bei mir als Jungtier auszog. Da sie in der alten Gruppe immer wieder gebissen wurde, bis es Luna etwas härter traf mit einem blutigen, zerissenem Ohr. Um ihr weiteres Leid zu ersparen, nahm ich sie zurück. Sie ist eine vorsichtige, ruhige und ihren Artgenossen gegenüber aufgeschlossene Häsin. Seit 25.03.2017 lebt sie wieder in einer großen Gruppe zusammen und darf nun bleiben. Sie ist am 15.01.2015 geboren.



Carlos: Der Lebhafte, sehr Aktive, Aufgeschlossene, die Schmusebacke

Carlos ist ein sehr lebhafter, bewegungsfreudiger, aufgeschlossener Kerl, der gern seine Streicheleinheiten einfordert. Seit 25.03.2017 hat er endlich Gesellschaft durch seine neue Gruppe gefunden. Zuvor musste er beim Vorbesitzer als unkastrierter Rammler alleine in einer Kaninchenbucht leben. Geboren 17.05.2016




Amaretto: Der Ruhige.
  Amaretto ist ein zahmer, netter und mittlerweile sehr ruhiger Kerl, der gern irgendwo rumliegt.  Er ist mein ehemaliger Zuchtrammler, der nun mittlerweile kastriert ist. Er hat seinen damals unkastrierten Kumpel Titus sofort akzeptiert und sind sehr dicke miteinander.  Geboren am 03.10.2013.



Louis:  Der Ruhige, Friedliche.
Louis ist Kiras Sohn und ein sehr lieber, ruhiger Kerl. Er ist damals im jungen Alter zum damals unkastrierten Amaretto als Kumpel gezogen. Seitdem blieben sie zusammen und Titus zog dazu. Er ist jedoch auch sehr vorsichtig und skeptisch, haut lieber mal eher ab, bevor man etwas von ihm wollen könnte. Louis kommt mit Amaretto und Titus sehr gut zurecht und alle drei vertragen sich super toll. Geb. 13.02.2015



Titus: Der Aufgeschlossene, Fröhliche.
  Titus ist seit 28.01.2016 bei mir. Er war mein Zuchtrammler und ist seit 22.02.2017 kastriert, da ich mich dazu entschlossen habe, meine Zucht einzustellen.  Er ist mein absoluter Traum in thüringer WO mit blauen Augen, den ich mir mit ihm erfüllt habe. Er ist ein sehr aufgeschlossenes, kontaktfreudiges, lebhaftes und neugieriges Kaninchen. Er mag seine beiden Kumpels sehr gern und ist sehr lieb zu ihnen. Er ist am 02.11.2015 geboren.






hase-0053.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand



Meine vierte Gruppe besteht aus Kira und ihrer Tochter, Sohn und Enkel.


Kira: Das "Draußenkaninchen".
Kira ist ein Findelkind, die ich von jemanden bekommen habe, die sie fand und für sie ein schönes zu Hause suchte. So entschied ich mich, sie bei mir aufzunehmen. Kira war früher eine sehr aktive, bewegungsfreudige Häsin, brauchte viel Platz und hatte viel Blödsinn im Kopf. Leider hat sie seit 2016 schwere Arthrose und kann deshalb nicht mehr so wie früher und ist deutlich ruhiger geworden. Trotzdem ist sie nach wie vor ein absolutes "Draußenkaninchen". Sie genießt es, draußen zu sein. Sie ist eine tolle, zahme Häsin, die ihren eigenen Kopf hat.
 Geboren um den 21.03.2013.
(Falls sich jemand wundert, woher ich bei einem Findelkind das genaue Geburtsdatum weiß, ich weiß mittlerweile, wer die sehr wahrscheinliche Züchterin ist, der Kira einmal gehörte.)




Baranie: Die Vorsichtige, aber Freche.
Baranie ist Kiras Tochter. Ein ruhiges, dem Menschen gegenüber zurückhaltendes Mädel. Sie ist eine vorsichtige, eher skeptische Häsin, die immer sichergehen muss, dass alles ok ist. Geboren am 07.03.2014

 


Rocky: Der Bequeme, Liebe.
Rocky ist der Sohn von Baranie und demnach Kiras Enkel. Er wog mit einem halben Jahr schon 6,5kg und mit 10 Monaten bereits 8kg und ist somit ein richtiger Brocken! Er ist meist sehr bequem und liegt faul irgendwo rum, kann aber auch mal toben wenn er Lust und "Hummeln im Hintern" hat. Kira mag er besonders gern und liegt wo es nur geht immer zum schlafen auf ihr. Mittlerweile hat auch er beginnende Arthrose und muss intensiver gepflegt werden. Er ist am 13.01.2015 geboren.



Eddy: Der Liebe, Aktive
Eddy ist ein Sohn von Kira. Vier Monate schlich er sich unbemerkt als Mädel in meiner Gruppe durch, bis ich sein Verhalten doch etwas merkwürdig für eine Häsin fand. Er durfte trotzdem besonders wegen seines lieben, ruhigen Charakters bleiben. Mittlerweile ist er jedoch nicht mehr gelb weiß sondern nur noch komplett weiss. Eddy erinnert mich sehr an meinen verstorbenen Zuchtrammler Samson - Eddys Papa. Eddy ist oft sehr aktiv und wühlt gern zusammen mit Baranie das ganze Gehege um. Nicht selten sieht es dann aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen. Geboren am 13.02.2015



Die zwei Neulinge


Phillip: Der liebe, schmusige
Phillip kam von einer Freundin sehr spontan durch sehr große Wunden zu mir, damit er dort aus der Gruppe kommt und ich seine Wunden versorgen kann. Dann kam es, dass er doch bei mir blieb, weil er zu der Zeit nicht mehr in seine alte Gruppe zurück konnte und ich ihn nicht mehr zurück geben wollte weil ich innerhalb kürzester Zeit bereits an ihm hing. Den Namen hat er von mir bekommen, da er beim Wunden versorgen immer sehr aktiv war und nicht stillsitzen konnte. So benannte ich ihn immer "Zappelphillip". Da ich dann spontan einen Namen brauchte, passte Phillip perfekt. Geb. April 2015.

Foto folgt.




Stups: Der Aufgeschlossene, Kontaktfreudige
Stups kam aus nicht so guter Haltung, einsam, viel zu früh von der Mutter getrennt und aus Käfighaltung zu mir. Er ist ein sehr zahmes, menschenbezogenes, verschmustes Kaninchen. Kurz nachdem er zu mir kam, wurde er sehr schwer krank und habe sehr um ihn gekämpft. In der Zeit hat er sich still und leise ziemlich in mein Herz geschlichen, und konnte ihn dann doch nicht mehr gehen lassen. Außerdem hat Stups sich in der Zwischenzeit, wie auch Phillip bei mir einzog, mit Phillips super schnell angefreundet und wurden unzertrennlich. Geb. ca. März 2016.

Foto folgt.


"